complex onboarding corona covid

Onboarding in Zeiten von Corona

Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem Unternehmen einzuarbeiten, heißt, dass diese ihre neuen Aufgaben, ihren Arbeitsplatz, ihre Kollegen, die Arbeitsatmosphäre und die Firmenkultur kennenlernen.
In Zeiten von Corona muss das alles etwas anders ablaufen. Gleich zwei unserer neuen Kollegen kamen genau zu dem Zeitpunkt, als es hieß: „Wir ziehen alle um ins Homeoffice“. In gewohnt professioneller Weise haben die „alten Hasen“ sehr schnell „ihr neues Arbeitsumfeld“ eingerichtet und ohne Beeinträchtigung weitergearbeitet und unsere neuen Kollegen virtuell in unsere Prozesse einbezogen.

Complex onbaording Mitarbeiter Daniel

Daniel arbeitet seit dem 16. März als Entwickler in der PHP-Abteilung. Er selbst ist in Sachen Homeoffice kein unbeschriebenes Blatt, hat bereits für seine vorhergehende Firma und dann auch als Selbstständiger von zu Hause ausgearbeitet. Nach einem Tag Kennenlernen und kurzer Einarbeitung bei Complex war es schnell so weit, den Rechner mit nach Hause zu nehmen. In der Zwischenzeit lernt er seine Kollegen in vielen Teammeetings per Webcam kennen und schätzen.
Daniel freut sich ganz besonders, wenn er wieder zu uns in die Lange Straße umziehen kann. Die Teamarbeit und der Teamgeist, welche er bereits in einem vorhergehenden Workshop kennenlernen durfte, war genau das, was Complex in seinen Augen auszeichnete und einer der Gründe dafür, bei uns anzufangen.

Nicole ist seit dem 1. April bei uns als Business-Analystin angestellt. Nach ein paar Tagen Einarbeitung im großen Meetingraum, natürlich mit viel Abstand, hat auch sie ihr Büro zu Hause eingerichtet. Sie freut sich auf die Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen bei Complex, aber live und in Farbe ist das in jedem Fall noch einmal schöner als nur virtuell.

Wir freuen uns, wenn wir uns dann alle wieder in der Lange Straße wieder-finden. Bis dahin bleiben wir virtuell in Verbindung.
Willkommen im Team bei Complex.

Complex onbaording Mitarbeiter Nicole